Squash Dec.

12.09.2013 TSC Heuchelhof/Würzburg

- Benjamin Rösner gewinnt den Wanderpokal im ersten „Squash-Decathlon“ des TSC Heuchelhof. Mit 2.624 Punkten erreicht er Platz 3 des Gesamtrankings und qualifiziert sich für das Shootout am 21.09.2013 in der Squash-Insel Frankfurt. Darüber hinaus hält Benjamin den Rekord in der Einzeldisziplin Seilspringen (65 Sprünge in 20 Sekunden) und nicht ganz unerwartet auch den TSC-internen Speed-Rekord mit 241 Km/h.

- Mit 2.570 Punkten belegte Max Wohlleben einen hervorragenden zweiten Platz. Neben Benjamin konnte sich auch Max als Gesamt-Fünfter für das Shootout qualifizieren. Max stellte mit 50 Schlägen in 20 Sekunden einen neuen Bestwert in der Disziplin „Seitenwand Butterfly“ auf. Mit seinen gerade erst 15 Jahren sind seine Leistungen erstaunlich konstant über alle Disziplinen, dies lässt Rückschlüsse auf eine sehr gute Grundausbildung zu.

- Platz drei ging mit 2.301 Punkten (Level „Erfolgreicher Ligaspieler“) an Stefanie Rösner. Wie ihr Bruder Benjamin hat sie mit 196 Km/h einen „ordentlichen Zug“ im Schlagarm. Steffi liegt im Gesamtranking auf Platz 14 und ist damit die beste Dame unter allen Teilnehmerinnen.

- Allerdings profitierte Steffi davon, dass Kathrin Hauck (2.179 Punkte, Platz 5, Gesamtwertung Rang 24) die Bonusübung knapp verpasste. Auf Grund ihrer sehr guten Ballkontrolle ging Kathrin schnell in Führung und lag den beiden Erstplatzierten bis kurz vor Schluss dicht auf den Fersen. Insgesamt liegen die Leistungen von Kathrin auf konstant hohem Niveau, nicht von ungefähr ist sie Deutschlands Nr. 1.

- Neben Steffi zog auch der Nachwuchsspieler Daniel Friedewald, der mit 2.185 Punkten (Level „Ambitionierter Ligaspieler“, Gesamtranking Platz 23) einen guten vierten Platz belegte, noch knapp an Kathrin vorbei. Daniels Leistungen sind insgesamt gut, wie bei Max ist auch bei ihm die gute Jugendarbeit zu erkennen.

- Eine sehr ordentliche Leistung lieferte Hermann Schindelin ab. Als Nicht-Ligaspieler sind 1.928 Punkte (Level „Ligaspieler“, Gesamtranking Platz 38) und damit Platz 5 aller Achtung wert. Hermann agierte stets überlegt und fand eine gute Balance zwischen schneller und korrekter Ausführung der Übungen. Daher verwundert es auch nicht, dass Hermann unter Druck die Bonusübung glückte.

- Mit 1.888 Punkten wird das Feld vom Sympathieträger Günter Brantz (Level „Ligaspieler“) komplettiert. Günter kam etwas schleppend in den Wettbewerb (Übung 1, Schlagpräzision), den er ansonsten ohne große Schwächen konstant absolvierte. Günter gelang die Bonusübung leider nur in der Vorbereitungsphase, weshalb er sich im Gesamtranking mit einem Mittelplatz (Rang 43) zufrieden geben musste.

- Mit durchschnittlich 2.239 Punkten liegen die Franken signifikant über dem Durchschnitt aller bisher absolvierten Zehnkämpfe von 1.889 Punkten und halten die Rekorde in den Einzeldisziplinen 4 „Seitenwand Butterfly“ (50) und 6 „Seilspringen“ (65). Mit Benjamin Rösner und Max Wohlleben stellen die Franken aktuell zwei Top 6-Spieler und mit Stefanie Rösner die beste Dame.

- Dank der engagierten Teilnehmer und Zusatzspenden liegt die eingespielte Summe bei 1.140 EURO (Ausschüttungsbetrag 500 EURO, Spendensumme 640 EURO)!!!
 

Video Trailer

  • Trailer Squash-Decathlon, The Squaire
  • Slideshow Squash-Decathlon
  • HSQV-Vision 100plus - Official Squash Juniors Trailer
  • Squash-Decathlon

Kontakt & Termine

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0151-28044381

Partner

Oliver
Squash Insel
Muskeln für Muskeln

Squash Decathlon

Hessischer Squash Verband

Squash-Decathlon.de